Das Gesetz des Einen (RA)

 

7. Schau in den Spiegel


19.13 RA: 

Ich bin Ra. Die Schwächung des körperlichen Vehikels, wie ihr es nennt, war deshalb dafür geplant, Wesen in Richtung einer Veranlagung, miteinander umzugehen, zu verzerren. So können die Lektionen, die sich einem Wissen von Liebe annähern, begonnen werden. Dieser Katalyst wird dann zwischen Menschen als ein wichtiger Teil der Entwicklung jedes Selbst geteilt, sowie die Erfahrungen des Selbst im Alleinsein und die Synthese aller Erfahrungen durch Meditation. 


Der schnellste Weg zu lernen liegt im Handeln mit Anderen-Selbsten. Dies ist ein viel größerer Auslöser als sich mit dem Selbst zu beschäftigen. Mit dem Selbst ohne Andere-Selbste umzugehen kommt einem Leben ohne das, was ihr Spiegel nennen würdet, gleich. So kann das Selbst die Früchte seiner Seiendheit nicht sehen. 


Deshalb, jeder kann jedem durch Reflektion helfen.


Meditation ist gut, aber in den Spiegel schauen ist besser! Weil dieser Weg der schnellere ist. Im Spiegel erkennt man sich viel schneller als in der Meditation. Wenn man mehr erkennt, dann kann man auch mehr filtern und reinigen.