Paramahamsa Hariharanda

Vorbilder

 

II. Paramahamsa Hariharanda:

 

Ich möchte Euch Paramahamsa Hariharanda (1907-2002) vorstellen, der direkt von Sri Yuktesvar eingeweiht wurde und von seinen Schülern "Baba" (Vater) genannt wurde.

 



 

Er beschäftigte sich neben den Hauptwerken des Buddhismus (Veden, Upanischaden, Tantra, Patanjalis Yoga Sutra, Sankar Darshan, Brahmasutra usw.) auch mit dem Christentum und dem Islam. Schon mit 4 Jahren konnte er schwierige Sankrit-Texte vom bloßen Hören her rezitieren. Im Alter von 12 war er bereits in die meisten Texte der Veden eingeweiht. Als er 15 war, traf er Sri Yukteswar und wurde in Kriya Yoga eingeweiht.Im Alter von 18 Jahren konnte er den Samadhi-Zustand von Yogananda mit erleben und wurde von ihm weiter unterrichtet.

Schon im Alter von 33 Jahren ging von ihm und seinen Körper ein wunderbares Leuchten aus, das dazu führte, dass viele Menschen, die ihn ansahen, in einen exstatischen Trance-Zustand fielen. Und mit 41 Jahren erreichte er schon den höchsten immerwährenden Samadhi, so dass er ununterbrochen im höchsten Bewusstseins-Zustand leben konnte. Sein einziges Ziel und Verlangen war die bedingungslose Liebe zu allen Menschen. Er soll die schönsten und freundlichsten Augen besessen haben und jederman fühlte sich von ihm angenommen wie ein Freund.

Hier ein seltenes Video, das ihm zu Ehren zu seinem 100. Geburtstag gemacht wurde (mit deutschen Untertiteln):

 


 



Diese seine Ausstrahlung inspiriert mich sehr!


 

Stand: Okt. 2017

©