Zugang zum Lichtkörper

Meditationen

 

VI. Zugang zum Lichtkörper:

 

Voraussetzung für den Zugang ist das Geist-Gefühl:

Den Lichtkörper habe ich bereits beschrieben (siehe: Lichtkörper). Hier soll es darum gehen, auf welche Weise wir den Zugang zu diesem Lichtkörper bekommen. Zuallerst muss immer die  Abkoppelung vom Ego mitsamt seinen Gedanken und Gefühlen als Einstieg erfolgen, um in den höchsten Energiebereich - das Licht - hineinzukommen. Das heißt, wir müssen immer zuerst das Geist-Gefühl in uns herstellen. Dann erst kann es weiter gehen.

 

Geist- und Licht-Gefühl gehören zusammen:

So wie es ein Geist-Gefühl gibt, so gibt es auch ein Licht-Gefühl. Das ist das Gefühl, das wir spüren, wenn wir mit dem Lichtkörper verbunden sind. Dann spüren wir zusätzlich zum Glück, Frieden und der Freiheit im Geist-Bewusstsein auch noch intensives Licht und Liebe. Je größer unser Lichtkörper ist, um so intensiver spüren wir dann diese Licht-Liebe. Auch diese Licht-Liebe sollen wir in unserem Wach-Bewusstsein spüren, d.h. im Herz-Chakra. Wenn wir in unserem Herzen nichts spüren und dort alles kalt und gefühllos bleibt, dann haben wir das Licht-Gefühl nicht erwecken können.

Diese beiden gehören also immer zusammen: Geist-Gefühl und Licht-Gefühl.
Ohne das eine kann auch das andere nicht sein.
 
Ohne Abkoppelung vom astralen Ego und dem Angeschlossen-Sein an unser Wahres Wesen mit seinen wunderbaren Energien von Glück, Frieden und Stärke kann man nicht das Licht-Gefühl erwecken. Was spüren wir dann in unserem Herz-Chakra (Wach-Bewusstsein)?
 
Wir spüren Glück, Frieden und Stärke zusammen mit Licht und Liebe. 

Licht und Liebe allein ohne die Auswirkungen unseres Wahren Wesens gibt es nicht. Deshalb müssen wir vor jeder Übung mit dem Lichtkörper erst einmal die Abtrennung vom Ego mitdsamt seinen Gedanken und Gefühlen und die Anbindung an die wunderbaren Kräfte des Wahren Wesens sicherstellen. Siehe: Bewusst werden seines Wahren Wesens Dann werden wir erleben, dass es ganz einfach ist, dieses Licht-Gefühl zu erwecken. Es wird wie von selbst in uns lebendig werden.

Wenn wir Geist- und Licht-Gefühl in unserem Herz-Chakra lebendig spüren, dann ist alles, was wir sagen, denken und tun, von Glück, Frieden, Stärke und Licht-Liebe geprägt. Diese Energien kommen dann alle zum Vorschein in allem, was wir sagen, denken und tun. Und sie gehen dann von uns aus wie eine wohltuende Energie-Wolke und berühren alle anderen. Keiner kann sich diesem Geist- und Licht-Gefühl entziehen. Diese Energie-Wolke bewirkt jedesmal etwas in dem Anderen und verstärkt unbewusst seine Sehnsucht nach dem eigenen Wahren Wesen in Licht und Liebe.
 


Übungen:

  • Zugang durch Konzentration auf das Licht-Gefühl:

Um das Geist-Gefühl hervorzurufen, brauchen wir nur nach dem Glücks-Gefühl oder "Geist-Gefühl" in uns zu suchen, um diese Glück-Energie zu finden. Dasselbe können wir jetzt auch mit dem Licht-Gefühl machen. Versuche einmal in dir dieses Gefühl von reiner, vollkommener Liebe zu spüren. Sei versichert, dass du ein solches schon hast. Ansonsten würdest du gar nicht diese Zeilen lesen. Das allein ist schon der Beweis dafür, dass du in deinen Inkarnationen dein Wahres Wesen schon mit etwas Licht erfüllt hast und dein Lichtkörper gewachsen ist. Dadurch hast du schon etwas Licht in dein Herz-Chakra bekommen und jetzt musst du nur wieder daran anknüpfen und dich erinnern, wie es sich anfühlt.

Konzentriere dich daher auf dieses Gefühl von reiner Liebe und lass dieses Liebes- Gefühl immer stärker werden, bis es alle anderen Gefühle verdrängt. Du wirst spüren, dass von diesem Gefühl eine Kraft ausgeht - eine Kraft voll Licht und Liebe. Dein Herz wird auf einmal weich und vielleicht kommen dir auch ein paar Tränen. Du spürst jetzt wieder die Liebe, die du schon früher gespürt hat und dein Herz wird groß und weit. Die Widerstände und Mauern, die du gegen andere aufgebaut hast, zerbröckeln langsam und du kannst dich wieder für andere öffnen. 

Je länger du darin verweilst, um so intensiver wird dieses Licht-Gefühl. Auch wenn man unterwegs ist oder mit anderen Menschen zusammen, kann man dieses Licht-Gefühl hervorrufen, indem man sich wieder an dieses Licht-Gefühl erinnert.

 

  • Leitungs-Technik:

Wir können dieses Gefühl auch durch die "Leitungs-Technik" hervorrufen, indem wir mit unseren Mittelfingern den Punkt suchen. Ich selbst fühle die Energien besonders stark, wenn ich meinen Daumen zwischen den Mittelfingern zu einem Kreis forme und damit die Energien erspüre. Auch hier werden wir wieder eine "magnetische" Anziehung und energetische Ausstrahlung spüren. Nur ist diese noch intensiver. Wenn man den stärksten Punkt gefunden hat, sollte man in der Konzentration so lange wie möglich verweilen und die Lichtenergien sich kreisförmig ausbreiten lassen, so dass der ganze Körper von diesem Licht eingehüllt wird. Man kann dabei auch ganz tief einatmen und sich dazu vorstellen, wie man mit jedem Atemzug dieses Licht-Gefühl intensiviert und ausbreitet. In diesen Momenten vergessen wir alles um uns herum und sind nur noch in diesen wunderbaren Energien unseres eigenen Lichtkörpers.

 

  • Zugang durch die Absichtserklärung:
Wir können auch mit der Willens- und Absichtserklärung arbeiten, indem wir unseren Wahren Willen - den Willen unseres Wahren Wesens - zum Ausdruck bringen und dabei genau das freudig erwarten, was wir bestimmen. Denn wir wissen, dass unser Wahre Wille unseres Wahren Wesens die Energiebrücke auch zur Lichtenergie baut. Unser Wahre Wille ist das, was wir EIGENTLICH wollen.

Ich will jetzt sofort meinem Wahren Willen verwirklichen
und mich jetzt mit meinem Lichtkörper verbinden!

Mögliche Bestätigungssätze:

  • Ich bin jetzt mit meinen Lichtkörper verbunden.
  • Die Lichtenergie wirkt jetzt in mir.
  • Das Licht-Gefühl breitet sich jetzt in mir aus.


Auch wenn du anfangs noch wenig von diesem Licht-Gefühl spüren kannst spüren, so wisse, dass du an die Energien dieses Lichts angeschlossen bist. Es braucht oft Zeit, eh diese Enegien durch die vielen Schichten astraler Energien in deinem Bewusstsein durchdringen können. Deshalb ist es nötig, sich so oft wie möglich an diesen Lichtstrom anzuschließen. Nutze die Zeit!

Wenn du dann dieses wunderbare Licht-Gefühl in dir spürst, dann bekommst du wirklich einen Vorgeschmack des Lebens im Lichtraum. Und dann weißt du, dass es sich lohnt, so lange wie möglich in diesem Licht-Gefühl zu verweilen. Dann kommt man irgendwann zum "Licht-Samadhi". Das ist der Zustand, in dem alle unsere Gedanken, Gefühle und Sinne ganz und gar in den Hintergrund verschwin-den und unser Wach-Bewusstsein nur noch von Licht und Liebe  erfüllt ist. Dann wird viel in uns verändert und transformiert.
 

 

Stand: Nov. 2017

©