Illusion

Astralwesen:

 

13. Traum und Illusion:

Ich hatte ein seltsames Erlebnis.
Jemand von meinen näheren Bekannten ist vor kurzer Zeit gestorben. Ich habe sie jetzt in der Astralwelt wiederentdeckt  und sie hat mir wirklich Verblüffendes erzählt:

Sie hat dort den Mann getroffen, mit dem sie schon immer hatte zusammen sein wollen. Sie kamen zusammen und hatten 2 Kinder und lebten ein langes und wunderschönes Leben miteinander. Ich entgegnete ihr, dass sie doch erst kurze Zeit dort ist. Ihr war das überhaupt nicht bewusst. Sie war überzeugt, dass sie eine ganz lange Zeit mit ihm zusammen gelebt hat.

Doch plötzlich hatte sie sich erinnert - und zwar an das Leben hier auf der Erde. Und auf einmal war alles weg - wie eine Seifenblase zerplatzt. Während sie das alles erlebte, sagte sie, war alles absolut real mit allen Freuden und auch Schmerzen. Aber jetzt weiß sie, dass es nur ein Traum war, ein schöner Traum, den sie sich immer gewünscht hatte.  Am Schluss sagte sie mir dann, dass sie nun erkannt hätte, dass auch dieses wunderschöne Leben mit ihrem Traum-Mann und den Kindern (sie konnte hier auf der Erde keine Kinder bekommen) sie nun auch nicht mehr reizen würde. Sie wüsste jetzt, dass sie das nicht mehr bräuchte. Jetzt wäre sie wieder auf der Suche nach was Neuem. Was das sein sollte, wüsste sie noch nicht.

 

Alle Erlebnisse in den Astralwelten sind Träume und Illusionen,
die von den Energien der Wünsche herbeigezogen werden.

 

 

Inkarnationen sind auch Träume und Illusionen:

Auch in unserem virtuellen, stofflichen Energiekörper erleben wir einen Traum, eine Illusion, die von unseren Wünschen verursacht wird. Unsere Wünsche sind es, die die verschiedensten Lebensumstände und Rollenspiele herbeiziehen. Doch kommt die neue Seele nur zu dem Zweck in die dichteren Schwingungssysteme, um im Dualen System Erfahrungen zu machen. Diese Erfahrungen sollen zu einem neuen Bewusstsein führen, das aus seinen Erfahrungen erkannt hat, welche Energien die besten sind. Dieses neue Bewusstsein weiß dann in alle Ewigkeit, was sich lohnt - und was nicht. Es kann nicht mehr zu etwas Negativem "überredet" werden. Es ist für immer Licht geworden und es ist keine Dunkelheit mehr darin zu finden - kein Schatten, keine Veränderung. Doch solange dieses neue Licht-Bewusstsein nicht geboren ist, lässt sich die Astralseele von ihren Wünschen leiten und probiert alle möglichen Rollen und lässt sich immer wieder von ihnen faszinieren und einnehmen. Dazu gehören auch alle negativen Rollen. Denn erst, wenn sie diese erfahren hat, weiß sie, wie negativ ihre Energien sind. Und sie erfährt die Negativität dieser Energien durch das Leid - das Karma - das diese Energien bei ihr selbst und anderen anrichten. Und sie erkennt, wie schwer es ist, diesen negativen, karmischen "Ballast" wieder loszuwerden.

Doch jede Seele wird einmal dieses Ziel erreicht haben, dass sie für immer weiß, was das einzig Richtige und Wahre ist - nämlich die Liebe im Licht. 

 


Was ist nun unser wahres Ich?

Unser wahres Ich ist unser wunderbares Inneres Lichtwesen!



Dieses mein Lichtwesen entdecke ich mehr und mehr. Und ich entdecke, dass dieses meine wahre "Natur" ist - mein wahres Wesen. Das bin ich wirklich.
Wir müssen uns nur wieder daran erinnern, wer wir eigentlich sind - unabhängig von den Rollen, die wir innerhalb der Dualität spielen und ausprobieren.

 

Polarität wird aufgehoben:

Konzentriert man sich auf sein Innerstes, sein wahres Lichtwesen, dann werden diese polaren Kräfte wirkungslos. Sie ziehen und locken und zwingen einen nicht mehr. Das ist so ähnlich wie bei einer Zentrifuge: Je mehr man in die Mitte kommt, um so wirkungsloser werden die Zentrifugalkräfte, die einen nach außen schleudern wollen. Kommen wir durch unsere Konzentration ganz in die Mitte, dann wird irgendwann sogar der physische Körper verschwinden und sich in Licht auflösen.

Diese Konzentration ist aber nicht so einfach, da wir permanent abgelenkt werden und immer mehr Wünsche entwickeln, immer mehr erleben und ausprobieren wollen, um sie dann folgerichtig wieder "auszubaden". Diese Konzentration gelingt erst, wenn unser Bewusstsein durch die vielen Erfahrungen verändert und transformiert wird, wenn wir also unser Bewusstsein immer mehr auf die Mitte, das Innerste Licht, ausrichten können und alle anderen Wünsche daneben verblasst sind. Dann wird unser Bewusstsein eins mit dem Licht - und wird Licht.

 

Besucher: 170732

Stand: April 2015

©

Nach oben